Jakob Lorber - Wie kann ich teilhaben am Erlösungswerk von Jesus? - Der Prophet Jakob Lorber und seine Verkündungen ... Jakob Lorber

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jakob Lorber - Wie kann ich teilhaben am Erlösungswerk von Jesus?

Feste im Jahr > Ostern
Wie kann ich teilhaben am Erlösungswerk von Jesus?


Weißt du, was das alleinige Erlösungsmittel und somit auch die alleinige Brücke vom Tod zum Leben ist?
Blicke hin auf den Herrn! Was hat Ihn wohl bewogen, das gefallene Menschengeschlecht der Erde zu erlösen und somit jeglichem Bewohner der Erde eine ewig haltbare Brücke vom Tod zum Leben zu bauen? War es nicht Seine ewige, göttliche, barmherzige Vaterliebe?

Wenn ein König auf der Erde Gefangene hätte, jemand aber möchte diesen Gefangenen helfen. Die Gefangenen sind aber in einer starken Festung verwahrt, zu der niemand als nur der König den Schlüssel hat. Dieser Mensch aber, dem es um die Gefangenen bange ist, hat in die Erfahrung gebracht, dass der König durch nichts als nur durch eine große Demütigung vor ihm und dann durch eine große, alles andere auf die Seite setzende Liebe zugänglich ist…

Wie wird es dieser Mensch anstellen müssen, um den Gefangenen einen Ausgang aus ihrer Gefangenschaft zu bereiten?
Er wird durch die Liebe zu den Gefangenen zuerst dahin bestimmt werden, einen sehnlichsten Wunsch zu haben, sie frei zu wissen. Das ist der erste Brückenkopf. Hat er diesen Brückenkopf errichtet, so wird er bedenken, dass ein König, der nur durch Demut und Liebe zugänglich ist ein überaus edler, guter und gerechter Fürst sein müsse. Und hat er solches bedacht, so wird er ebenfalls alle seine Demut und Liebe auf einen Punkt zusammenziehen und sie dem König zum Opfer bringen. Wenn er dies getan hat, so hat er den zweiten Brückenkopf vollendet.
Da aber dann der überaus edle, gute und gerechte König ein solches Opfer sicher allerwohlgefälligst aufnehmen und unserem Brückenbauer mit einer noch viel größeren Liebe entgegenkommen wird als mit welcher möglicherweise dieser zu ihm kam, so wird da doch etwa klar sein, dass sich die Liebe des Königs mit der Liebe des Brückenmachers zu einem Zweck vereinen wird, und die Brücke über den Festungsgraben wird erbaut sein. Der König Selbst wird kommen, das verschlossene Tor der Festung öffnen, alle Gefangenen freimachen und sie aus der großen Schmach herausführen in das Land der Herrlichkeit!
Nun wird es dir etwa doch klar sein, aus welchem Stoff und wie eine Brücke erbaut werden muss, welche das Feuer des Eigennutzes, der Eigenliebe, der Selbstsucht, des Neides und der Zwietracht nicht zu zerstören vermag. Du sprichst nun: Ja, ich erkenne es, es ist die Liebe des Nächsten und die Liebe zu Gott in eins vereinigt.

Gut, also gehe hin und baue aus diesem Stoff eine Brücke, und du kannst versichert sein, dass diese Brücke ein wahrer, unzerstörbarer Felsen wird, welcher jeder Höllenmacht trotzt. Also wird er auch sein der wahre Schlüssel, mit welchem du wie jeder aus euch alle Gefängnisse werdet öffnen und die wahren Pforten des Himmels auftun können.

Baue eine Brücke aus dem lebendigen Felsen Petri, welcher die Liebe und ihr lebendiges Licht ist, und glaube, dass nicht du, sondern nur der König allein die Gefangenen freimachen kann, so wird es auch geschehen, wie du aus deiner Liebe heraus lebendig glaubst. (GS.01_088,09-17)


Zusammenstellung 06/2011

Copyright by jakob-lorber.info 2016
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü